CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine

Julia Klöckner besucht die DRK-Kamillusklinik Asbach

foto

Bildbeschreibung v.l.n.r Schwester Gabriele, Nicki Billig, Dr. Pöhlau, 8.v.l. Julia Klöckner, 10 v.l. Markus Harf und CDU-Mitglieder

Der CDU-Vorsitzender Markus Harf war sehr erfreut über das rege Interesse der Öffentlichkeit und dem Besuch der CDU-Landesvorsitzenden Julia Klöckner am 07.04.2017 in der DRK-Kamillusklinik.

Der Vorsitzende des „Förderverein DRK-Kamillusklinik“, Helmut Reith, begrüßte alle Anwesenden und politischen Gäste der CDU und stellte den ärztlichen Direktor Dr. med. Pöhlau, den kaufmännischen Direktor Nicki Billig und Schwester Gabriele vor. Danach berichtete er sehr ausführlich über die Arbeit des Fördervereins und die Verwendung der vielen hilfreichen Spenden, für die er sich ausdrücklich an dieser Stelle bedankte. „Diese reichen jedoch zur Erfüllen der vielseitigen Aufgaben bei weitem nicht aus; hier ist weitere finanzielle Unterstützung durch die öffentlichen Finanzträger unerläßlich und wünschenswert“, so Helmut Reith, der die Wichtigkeit der Klinik und die der ärztlichen Versorgung auf dem Lande hervorhob.

Julia Klöckner sprach über den Investitionsstau des Landes sowie die personelle Unterbesetzung im Gesundheitswesen und der Polizei. Anschließend besuchte Sie mit Ellen Demuth, Erwin Rüddel, Achim Hallerbach, Michael Christ und Schwester Gabriele die sanierte Kapelle und nannte dies einen zentraler Ort der Ruhe und Besinnlichkeit. Zusammen mit Dr. med. Pöhlau, Nicki Billig und dem stellvertretenden Leiter der Physiotherapie Volker Bisch besichtigte Julia Klöckner noch die Abteilung Physiotherapie, um den dort neu angeschafften Crosstrainer einmal auszuprobieren.

Zum Abschluss bedankte sich Markus Harf bei Michael Christ, dem Geschäftsführer des Fördervereins, für die regelmäßig angebotenen Informationsveranstaltungen und den unermüdlichen Einsatz des Fördervereins.

 

(Asbach, 10.04.2017)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie