CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine


Der neue Freizeitplaner 2011 ist da
Auch in diesem Jahr hält er wieder allerlei Tipps bereit


Sind zufrieden mit dem soeben erschienen Freizeitplaner für Stadt und Kreis Neuwied: (v.l.n.r.) Erster Kreisbeigeordneter und Familien- und Jugenddezernent Achim Hallerbach, Andrea Ehrenberg vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, Franlin Toma (Kreisjugendpflege) und Jürgen Moritz, Beigeordneter der Stadt Neuwied. Mit dem Freizeitplaner, helfen das Kreisjugendamt Neuwied und das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied wieder Kindern und Jugendlichen, ihre Freizeit sinnvoll auszufüllen.


Langeweile in den Ferien? Nichts los am Wochenende? Wo ist der nächste Jugendtreff? Mit ihrer soeben erschienen umfangreichen Broschüre, dem Freizeitplaner, helfen das Kreisjugendamt Neuwied und das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied wieder Kindern und Jugendlichen mit zahlreichen Tipps, wie „Kids und junge Leute“ ihre Freizeit sinnvoll gestalten können.
Dank der vielen attraktiven Angebote von Vereinen, Verbänden und den Jugendpflegern dürfte es auch in diesem Jahr den Kids in Stadt und Kreis Neuwied nicht langweilig werden. Doch auch für Eltern hält der Freizeitplaner nützliche Adressen zum Beispiel bei Erziehungs- oder Schulproblemen parat.
Der Erste Kreisbeigeordnete und Familien- und Jugenddezernent Achim Hallerbach lobte besonders die gute Zusammenarbeit von Stadt und Kreis Neuwied: „Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied und Kreisjugendamt haben mit dem Freizeitplaner für junge Leute einen kreisweiten Überblick und eine Fülle von Tipps und Informationen über Ferien- und Freizeitangebote erstellt. Ich danke allen für die gelungene Kooperation und die bemerkenswerte Arbeit“.
Beigeordneter Jürgen Moritz dankte den mit der Zusammenstellung des Freizeitplaners befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und wies auf die Vielfalt des Angebotes hin, das seiner Meinung nach fast keine Wünsche offen ließ: „Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen viel Spaß beim Durchstöbern der Angebote und natürlich tolle Erlebnisse beim Mitmachen.“ Das im Januar erscheinende Heft ist kostenlos und im Kreisgebiet über die Rathäuser und Jugendpfleger zu beziehen, im Stadtgebiet über die Sekretariate der Schulen, bei der Stadtbibliothek, der VHS, der katholischen Familienbildungsstätte und dem Kinder- und Jugendbüro. Außerdem kann der Freizeitplaner auch in den Bürgerbüros von Stadt- und Kreisverwaltung Neuwied abgeholt werden. Der Freizeitplaner 2011 steht auch als Download im Internet unter www.neuwied.de oder www.kreis-neuwied.de zur Verfügung.
Weitere Infos unter 02631 – 802 - 170 (Kinder- und Jugendbüro) oder 02631 - 803 442  (Kreisjugendamt).

(Asbach, 20.01.2011)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie