CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine


Veranstaltungsreihe zum Umwelt- und Klimaschutz

Foto (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Wolfgang Rahn von der Aktionsgruppe Agenda 21 und Henriette Meinhardt-Bocklet, VHS Neuwied, stellten nunmehr in der VHS Neuwied das Veranstaltungsprogramm der Veranstaltungsreihe zum Umwelt- und Klimaschutz vor.


Neuwied. Der Alltag bietet zahlreiche Möglichkeiten, den CO2-Ausstoß zu vermindern. Klimaschutz ist machbar, schont den Geldbeutel und verbessert die Lebensqualität. Politische Ziele und staatliche Förderung sind das Eine. Entscheidend für den Erfolg alles gesellschaftlichen Tuns bleibt das Engagement der Bürger und Bürgerinnen.
Deshalb haben die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger in der lokalen Agenda 21 zusammen mit der Stadt- und Kreisverwaltung und der VHS Veranstaltungen, die Impulse in der Region zum Thema setzen wollen, geplant.
Erster Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Wolfgang Rahn von der Aktionsgruppe Agenda 21 und Henriette Meinhardt-Bocklet, VHS Neuwied, stellten nunmehr in der VHS Neuwied das Veranstaltungsprogramm vor.
„Eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder zu bewahren und die gesellschaftlichen Strukturen fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen, ist ein Auftrag für die Politik und für alle die Verantwortung in unserer Gesellschaft übernommen haben. Ich danke daher allen Ehrenamtlichen im Agenda 21-Prozess, die seit Jahren den Gedanken der Nachhaltigkeit auf ihre Fahne geschrieben haben. Alle zynischen Gedankenspiele, die deutsches Strebertum im Umwelt- und Klimaschutz als verlorene Liebesmüh bezeichnen, muss eine deutliche Absage erteilt werden. Reines ökonomisches Kosten-Nutzen-Kalkül und kurzfristige Gewinnmaximierung untergraben die Säulen unseres Gemeinwesens,“ so Erster Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach.
„Lösungen beginnen auf lokaler Ebene. Jede und jeder kann zum Klimaschutz beitragen. Es ist Teil des gesellschaftlichen Auftrages der Volkshochschulen, aktives und eigenverantwortliches Handeln des einzelnen für eine nachhaltige Entwicklung zu fördern“, stellt Henriette Meinhardt-Bocklet fest.
„Im Prozess der lokalen Agenda arbeiten Ehrenamtliche in zahlreichen Vereinen und Projektgruppen im Landkreis Neuwied trotz Rückschlägen und mancher Frustrationen kontinuierlich seit vielen Jahren an der Aufgabe nachhaltige Entwicklungsperspektiven aufzubauen. Gerne übernimmt der Agenda-Ring-Westerwald auch die Aufgabe einmal im Jahr allen Vereinen und Projektgruppen im Rahmen des Agenda-Festes ein Forum zur Darstellung ihrer Arbeit zur Verfügung zu stellen,“ ergänzt Wolfgang Rahn.
Auf großformatigen Fotoleinwänden stellt die Ausstellung „Klimaschützer in Rheinland-Pfalz“ 13 Frauen und Männer vor, die konkrete Beiträge leisten, um das Klima zu schützen. Das beginnt bei der "Gipfelstürmerin", die lieber wandert, statt ins Flugzeug zu steigen und endet beim "Einheizer", der sein Haus mit klimaneutralen Holzpellets wärmt. Plakativ und bunt wird vorgeführt: Klimaschutz ist gar nicht schwer. Für die Fotoporträts, die von griffigen Zitaten begleitet sind, wurden Rheinland-Pfälzer und -innen aus allen Teilen des Landes ausgewählt.
Dr.Kopatz, Wuppertal Institut wird am Eröffungstag die Studie "Zukunftsfähiges Deutschland", die vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie erarbeitet wurde, vorstellen. Leitthese der Studie: Wir  brauchen eine gesellschaftliche Debatte darüber, was Nachhaltigkeit in in-ternationaler Verantwortung für Deutschland bedeutet, wie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukunftsfähig werden können und wie die Bürgerinnen und Bürger gestaltend in gesellschaftliche Prozesse eingreifen und ihr eigenes Verhalten nachhaltigkeitsorientiert ausrichten können.
Fast alle erdenklichen Themenbereiche, die für einen Bauherren von Interesse sein können, werden ausführlich in dem  Film „Abenteuer Energiesparen“ dargestellt. Frank Lischka ist eine überzeugende und kurzweilige Veranschaulichung rund um das Thema Energiesparen im Ein- und Mehrfamilienhaus gelungen. Dr. Peters, aus Film und Funk bekannter wortgewandter Verfechter der Interessen aller Energieverbraucher steht für Fragen der Bürgerinnen und Bürger bereit.

Als eine besondere Attraktion kündigen die Veranstalter  den Kinofilm „die 4. Revolution –Energy-autonomy“  an. Der Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wie – das zeigt Fechners Film anhand beispielhafter Projekte und ihrer Vorkämpfer in zehn Ländern. „So gut sah die Energiewende
noch nie aus“, urteilt Spiegel online. Für den Film  gab es 6 von 6 Sternen von der Kino-Zeit.


Das Programm:

Ausstellung „Klimaschützer in Rheinland-Pfalz“
Eröffnung am 19. Mai 2010 um 19:00 Uhr
in der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33 durch den 1. Kreisbeigeordneten des Landkreises Neuwied, Achim Hallerbach.
Anschließend Vortrag „Zukunftsfähiges Deutschland“
von Dr. Kopatz, Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie mit Diskussion.
Die Ausstellung ist danach vom 20. Mai - 5. Juni 2010 verteilt in der VHS, der Sparkasse, der Kath. Familienbildungsstätte und der Kreisverwaltung zu sehen, ergänzt durch zusätzliche Informationen wie CO-Rechner, Klimaquiz etc.

21. Mai 2010, 18.00 Uhr
Film „Abenteuer Energiesparen“
in der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Str. 5.
Anschließend Diskussion mit Dr. Heribert Peters vom Vorstand Bund der Energieverbraucher

1. Juni 2010
Film „Die 4. Revolution-Die Energiewende ist möglich“
Schauburg, Kinobetriebe Weiler
9.00 Uhr Schulvorführung
20.00 Uhr Abendveranstaltung
Infos und Vorschau unter: www.4-revolution.de

29. Mai 2010, 11.00 – 17.00 Uhr
Agenda-Fest auf dem Luisenplatz
Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, Nikolaus Roth
Vorstellung der aktiven Arbeitsgruppen und Vereine mit vielen Informationen zum nachhaltigen Leben

Veranstalter: Lokale Agenda 21 in Stadt
und Kreis Neuwied, VHS Neuwied
In Kooperation mit der kath. Familienbildungsstätte,
Sparkasse, Kinobetriebe Weiler u.a.
www. agenda-ring.de


(Asbach, 20.05.2010)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie