CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine
Foto


Asbacher Spezialisten bieten Besonderes

CDU besichtigt Stocksiefen GmbH in Parscheid

Rohrreinigung statt Neuverlegung - so lautet die Firmenphilo-sophie der Firma Stocksiefen. Inhaber sind Peter und Jörg Stocksiefen, die das Spezialunternehmen 1991 mit zunächst nur drei Mitarbeitern gegründet haben. Heute verfügt die Firma über ein Dutzend hochspezialisierter Fachkräfte, die das gesamte Knowhow der Rohrreinigung beherrschen. Die hochmoderne Ausstattung und die Werkstatt befinden sich technisch auf dem neuesten Stand. Davon konnten sich bei der Betriebsbesichtigung der CDU - Vorstand Asbach und der hiesige Bundestagsabgeordnete Werner Wittlich, MdB bei einer Betriebsführung selbst überzeugen.

Die Teilnehmer der Besichtigung ließen sich über die einzelnen Verfahren aufklären, denn die Firma arbeitet umweltfreundlich mit einem rein mechanischen Arbeitsprinzip ohne chemische Zusätze. Auch bei kilometerlangen Leitungen wird die rückstandslose Beseitigung selbst härtester Ablagerungen garantiert, ganz gleich ob die Rohre aus Guss, Stahl, Kunststoff, Beton oder Ton hergestellt sind.

Seit der Firmengründung haben zahlreiche Industriebetriebe und Kommunen weltweit (u.a. in Belgien, Österreich, Spanien, Litauen, Ukraine, Malaysia und der Schweiz) die Stocksiefen GmbH als kompetenten Partner kennen und schätzen gelernt. Auf der Referenzliste stehen renommierte Unternehmen wie die BASF Ludwigshafen oder die Städte Frankfurt und Herborn.

Für die Zukunft haben sich Peter und Jörg Stocksiefen zum Ziel gesetzt, auch weiterhin den Wünschen ihrer Kunden zu entsprechen und die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter zu sichern und auszubauen. "Wir sind stolz, dass eine so renommierte Spezialfirma in Asbach ihren Sitz hat", lobte Bürgermeister Helmut Reith die Firmeninhaber, und wünschte für ihre Arbeit viel Erfolg. "Schließlich profitieren auch wir als Gemeinde von einem florierenden Unternehmen", hob er schmunzelnd hervor.

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie