CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine

Blaue Tonne hat sich bewährt und macht Gebührensenkung möglich

Abfallwirtschaft im Kreis Neuwied auf solidem Weg

"Die Entscheidung für eine getrennte Papiersammlung war ökologisch wie ökonomisch richtig. Die Einführung der blauen Tonne führt in den kommenden Jahren nochmals zu erheblichen Einsparungen und macht jetzt den Weg frei für eine Senkung der Abfallgebühren", erklärt Kreistagsmitglied und Mitglied im zuständigen Kreisausschuss für Umwelt und Abfallwirtschaft, Achim Hallerbach.

Die bereits im Rahmen der Nachtragsdebatte im Kreistag vorgelegten Zahlen verweisen auf ein nochmals deutlich verbessertes Jahresergebnis in 2006. Nach Abdeckung aufgelaufener Verlustvorträge aus der Vergangenheit verbleibt ein stattlicher Gewinnvortrag von über 1 Mio. Euro. Gemeinsam mit dem zu erwartenden Überschuss von rd. 170.000 Euro im laufenden Jahr bildet dies ein beachtliches finanzielles Polster für unvorhergesehene Risiken. "Damit befindet sich die Abfallwirtschaft im Landkreis Neuwied insgesamt auf einem soliden und zukunftssicheren Weg. Der Dank für die gute Arbeit gilt vor allem dem zuständigen Dezernenten, dem 1.Kreisbeigeordneten Dr. Heinz-Jürgen Scheid, sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Abfallwirtschaftsbetrieb", betont Achim Hallerbach.

Die Wiederinbetriebnahme der in erheblichem Umfang nachgerüsteten Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) in Linkenbach sowie das Inkrafttreten der verschärften gesetzlichen Rahmenbedingungen für Siedlungsab-fälle im Jahr 2005 ist im Haushalt deutlich zu verspüren. Dank der intensiven Bemühungen von Dr. Heinz-Jürgen Scheid konnte eine aktive Kooperation mit den beiden Landkreisen Rhein-Hunsrück und Bad Kreuznach sowie mit dem Deponiezweckverband Eiterköpfe (Mayen-Koblenz) vereinbart werden, die sich positiv im Zahlenwerk niederschlägt.

"Die nationale Abfallwirtschaft hat sich grundlegend verändert, dem mussten wir verpflichtend Rechnung tragen", unterstreicht das Asbacher Kreistagsmitglied. "Für die Abfallwirtschaft im Landkreis Neuwied sind die Aussichten für die nächsten Jahre positiv. Ab dem 1. Januar 2008 werden nach erfolgreicher Ausschreibung die neuen Entsorgungsverträge wirksam. Dies bringt uns nochmals Einsparungen in Millionenhöhe. Insbesondere beim Papier sind angesichts hoher Marktpreise für das Altpapier erhebliche finanzielle Verbesserungen zu erwarten. Damit kann zum einen finanzielle Vorsorge für den Fall getroffen werden, dass die derzeitigen Geruchsbelästigungen an der MBA Linkenbach weitere Investitionen erforderlich machen. Zum anderen aber schafft dies auch Spielraum für eine Senkung der Abfallgebühren, den wir im Interesse der Bürgerinnen und Bürger auch nutzen werden. Die mit der Einführung der blauen Tonne verbundenen Einsparungen werden deshalb über niedrigere Gebühren auch beim Bürger ankommen,", erklärt Achim Hallerbach abschließend.

(4. Dezember 2007)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie