CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine
Foto

Umweltausschuss besichtigt die Müll-Umladestation Linz

Hallerbach: "Entsorgungsnahes und bürgerfreundliches System wird ausgebaut"

Unter Vorsitz des zuständigen 1.Beigeordneten Dr. Heinz-Jürgen Scheid überzeugten sich die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Abfallwirtschaft des Landkreises Neuwied anlässlich ihrer jüngsten Sitzung über den Baufortschritt an der Müll-Umladestation Linz. Mit vor Ort war auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz, Hans-Günter Fischer, und der Asbacher Vertreter im zuständigen Ausschuss, Achim Hallerbach.

Die Anlage mit integriertem Wertstoffhof wird zur Zeit grundlegend saniert und erweitert. Wie Dr. Scheid vor Ort erläuterte, ist es Ziel der Arbeiten, die Anlage dem heutigen Stand der Technik anzupassen und so auch langfristig für die Anforderungen einer modernen Abfallwirtschaft fit zu machen. "Der Umbau der Umladestation Linz ist ein wichtiger Bestandteil unseres bürgerfreundlichen Abfallwirtschaftssystems," betont Dr. Scheid.

"Für die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Asbach wird mit dem Neubau der Umladestation nicht nur der entsorgungsnahe Standort gesichert, sondern auch der Service und die Abwicklung erheblich verbessert," so Achim Hallerbach, Mitglied des Kreistages. Insbesondere die Bevölkerung der umliegenden Verbandsgemeinden nehmen den Service der Umladestation gerne in Anspruch.

So wird mit dem Umbau unter anderem eine räumliche Trennung des Wertstoffhofes von dem eigentlichen Umschlagbereich geschaffen. Damit steht den Bürgern zukünftig mehr Platz für ihre Selbstanlieferungen zur Verfügung. Mit diesen Maßnahmen erwartet die Kreisverwaltung nicht nur eine Optimierung der betrieblichen Abläufe, sondern letztlich auch eine Kostenersparnis durch die umwelt- und marktgerechtere Trennung der einzelnen Abfallfraktionen. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich Mitte April abgeschlossen sein. Seit Anfang März ist die Anlage wieder für Privatanlieferer geöffnet.

Da die Arbeiten während des laufenden Betriebs durchgeführt werden, bittet die Kreisverwaltung weiterhin um Verständnis für eventuelle Beeinträchtigungen. Weitere Auskünfte erteilt die Abfallberatung unter der Telefon-Nr. 02631-803-308.

Bildunterschrift: Dr. Heinz-Jürgen Scheid (5.v.r.), der Linzer Bürgermeister Hans-Günter Fischer (5.v.l.) und das Asbacher Kreistagsmitglied Achim Hallerbach (2.v.r.) überzeugten sich vom zügigen Baufortschritt der neuen Umladestation in Linz.

(20. März 2008)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie