CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine

Zustand der Landesstraße in Rindhausen steht weiterhin in der Kritik

Asbach/Rindhausen - Der Zustand der Landesstraße 275 in der Ortslage Rindhausen war Anlass einer Ortsbereisung der CDU-Fraktion im Ortsgemeinderat Asbach und der CDU-Vorstände aus Asbach und Limbach. Beigeordneter Hans-Theo Klein und Achim Hallerbach, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Asbacher Gemeinderat unterstrichen nochmals die Notwendigkeit einer bedarfsgerechten Ausbaumaßnahme im Rahmen der künftigen Kanalarbeiten.

Bei einem Vor-Ort-Termin mit zahlreichen Einwohnern aus Rindhausen, wurden verschiedene Anliegen aufgegriffen und diskutiert. Beigeordneter Hans-Theo Klein und der Fraktionsvorsitzende Achim Hallerbach lobten das ehrenamtliche Engagement der Bürgerschaft, so zum Beispiel im Erhalt und der Pflege der Kapelle in Rindhausen.
Eine verkehrssichere Umgestaltung der bisherigen Buswartehalle im Innerort soll kurzfristig realisiert werden. Ein großes Anliegen ist weiterhin der Ausbau der Landesstraße 275. Durch den sehr schlechten Straßenzustand entstehen immer wieder gefährliche Verkehrssituationen zwischen Fahrzeugen und Radfahrern bzw. den Fußgängern. "Wr werden uns dafür verwenden, dass im Zuge der bevorstehenden Kanalbauarbeiten auch die Verantwortung des Landes Rheinland-Pfalz für die Verbesserung des Straßenzustandes eingefordert wird", so Klein und Hallerbach.
Die bisherigen Ausbesserungsbemühungen des Landesbetriebes für Mobilität seien nur von kurzer Dauer geprägt. Die CDU werde sich weiterhin für einen Ausbau und deren Möglichkeiten einsetzen. Der einseitige "provisorische" Fußweg entlang der stark befahrenen Landesstraße soll auf Kosten der Ortsgemeinde nochmals ausgebessert werden. "Für uns ist der ständige Austausch mit den Bürgern vor Ort sehr wichtig, damit wir durch kurzfristiges Handeln die Probleme lösen können, die sich in unse-rem gemeindlichen Zuständigkeitsbereich befinden", unterstreicht der Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde, Achim Hallerbach.

(28. April 2008)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie