CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine
Foto

Stellvertretender Sportminister aus Südkorea besuchte Asbach

Gegenseitiger kultureller und wirtschaftlicher Austausch soll weiter verfolgt werden

Asbach - Der stellvertretende Sportminister aus Südkorea, Ki-Joo Hong besuchte im Rahmen seiner Deutschlandreise auch die Verbandsgemeinde Asbach und die Kampfkunstakademie Josef Schoop. Im Asbacher Rathaus wurde die südkoreanische Delegation von dem 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach, und Ortsbürgermeister Helmut Reith empfangen.

Nach dem Austausch der Gastgeschenke berieten die Teilnehmer über Möglichkeiten der Zusammenarbeit im wirtschaftlichen und sportlich-kulturellen Bereich. Anlass des Besuchs war die Veranstaltung im Mai 2008 in der Wiedparkhalle in Neustadt. Hier wurde gemeinsam mit der Kampfkunstakademie Josef Schoop, Honoratioren aus Korea und Vertreter der Gemeinde Asbach die Verleihung des 10. Dan im Hapkido für Josef Schoop gefeiert.

Der Erfolg dieser Veranstaltung und die Perfektion, Hapkido außerhalb Korea so überzeugend zu lehren, veranlasste den südkoreanischen Vize-Sportminister Ki Joo Hong, sich selbst ein Bild zu machen. Sifu Josef Schoop zeigte in einer halbstündigen Demonstration mit seinen Ausbildern, seine Fähigkeiten und die Räumlichkeiten der Akademie in Asbach. Der Politiker zeigte sich tief beeindruckt von der Professionalität mit der Josef Schoop Hapkido ausübt, aber auch von der großzügig ausgestatteten Kampfkunstakademie, die neben einem großen Unterrichtsraum, ein umfangreiches Arsenal an modernsten Trainingsgeräten bietet.

"Bereits im November dieses Jahres sollen Schüler der Kampfkunstakademie Josef Schoop nach Südkorea reisen, um die dortigen Unterrichtsbedingungen kennenzulernen", so der 1.Beigeordnete Achim Hallerbach. Weiterhin bestärkte Vize-Minister Hong die Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Asbach, sowie weitere Kooperationen zwischen der Kampfkunstakademie Josef Schoop und Akademien in Südkorea zu unterstützen.

Politiker beider Seiten sind sich darüber einig, dass durch die Zusammenarbeit ein kultureller Austausch stattfindet, der langfristig auch wirtschaftlich nachhaltig Erfolge haben werde. Der Austausch mit anderen prosperierenden Wirtschaftsräumen, insbesondere im asiatischen Bereich, könne auch für die heimische Wirtschaft Impulse bringen.

Bildunterschrift: Ki-Joo Hong, Vize-Sportminister aus Südkorea (4. von links) wird vom 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach (3. von links) empfangen. Begleiteten die Delegation: Josef Schoop (1.v.l.), Conny Schoop (3.v.r.) und Ortsbürgermeister Helmut Reith (1.v.r.).

(16. Juli 2008)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie