CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine
Foto

Straßenausbau der K 64 und Kanal kommen bald

Asbach/Neuwied - Die Kreisstraße 64 (K 64) zwischen den Orten Limbach, Sessenhausen und Krumscheid wird gemäß des Investitionsprogramms des Landkreises Neuwied ausgebaut. Dies teilte der 1.Kreisbeigeordnete Dr. Heinz-Jürgen Scheid in einem Vor-Ort-Termin dem 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach und Ortsbürgermeister Helmut Reith mit.

In der Ortslage Sessenhausen erfolgt eine Wiederherstellung der Straße durch die Abwasserwerke der Verbandsgemeinde Asbach im Rahmen des Kanalbaus, erklärte der stellvertretende Werkleiter der Abwasserwerke, Carsten Hohn und der technische Mitarbeiter, Andreas Holly. Die Kanalarbeiten in Krumbach und die Verbindungsleitung nach Sessenhausen befinden sich in der Umsetzung. Die Flächenkanalisation als Trennsystem in Sessenhausen ist im Investitionsprogramm und Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Abwasser in 2009 vorgesehen. "Sollte der Straßenausbau früher kommen, könnte der Kanalbau vorgezogen werden", so der 1.Beigeordnete Achim Hallerbach.

Andreas Holly erklärte, dass das gesamte Schmutzwasser der Ortslage Sessenhausen, und später auch des Ortes Ditscheid, am tiefsten Punkt in Sessenhausen gesammelt und mittels Hebeanlage über die Verbindungsleitung zur Ortslage Krumbach und dann weiter zur Kläranlage Oberhoppen geführt werde.

Bildunterschrift: Besprechen die Planung für Straßen- und Kanalbau der K 64 in Sessenhausen: (v.l.n.r.) Carsten Hohn, Andreas Holly, Ortsbürgermeister Helmut Reith, 1.Kreisbeigeordneter Dr. Heinz-Jürgen Scheid und der 1.Beigeordnete der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach.

(21. September 2008)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie