CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Ortsverband Asbach
CDU Kreisverband Musterstadt  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandPresse
VorstandTermine
Foto

Jugendtaxi Asbach

160. Jugendtaxi-Karte ausgehändigt

Asbach - Sandra Eulenbach aus Neustadt-Neschen erhielt kürzlich aus den Händen des 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach, die 160. Jugendtaxi-Karte. Dies sei eine erste erfreuliche Zwischenbilanz. Das Jugendtaxi trägt dazu bei, die Mobilitätsprobleme der Jugendlichen im ländlichen Raum insbesondere am Wochenende zu überwinden. "Diese Einrichtung ist zum Wohle und zur Sicherheit unserer Jugendlichen", erklärt der 1.Beigeordnete Achim Hallerbach. Die Verbandsgemeinde und die vier Ortsgemeinden gaben im Sommer grünes Licht für dieses Projekt.

"Das Jugendtaxi soll helfen, Unfälle zu vermeiden", betont Edmund Salz, Leiter des Ordnungsamtes der Verbandsgemeinde Asbach. Immer wieder ist es in Zeitungen zu lesen oder wird im Radio berichtet, dass gerade Fahranfänger schwere, oft tödlich endende Verkerhsunfälle verursachen. Jedes Wochenende geschehen Unfälle mit Jugendlichen, die angetrunken mit ihrem Auto nach Hause fahren und oftmals noch Freunde mitnehmen.

Die Regelungen für das Jugendtaxi sind wie folgt: Am Wochenende und an Feiertagen können die in der Verbandsgemeinde Asbach ansässigen Taxiunternehmen Solscheid und Mälzer (Asbach), Falkenau (Windhagen) und Taxi Neustadt von 16 bis 21 Jahre alten Jugendlichen zur Hälfte des Fahrpreises in Anspruch genommen werden. Die andere Hälfte zahlt die Ortsgemeinde, aus dem der Jugendliche kommt. Dieser Tarif gilt freitags und samstags von 20.00 Uhr bis 3.00 Uhr und sonntags sowie an Feiertagen von 20.00 Uhr bis 24.00 Uhr. Die Fahrt kann auch nur von einer Person in Anspruch genommen werden.

Der Mindestabstand zu den Fahrtzeiten des öffentlichen Linienverkehrs zum Zielpunkt muss eine Stunde betragen. Mit der letzten Anforderung sieht die Verwaltung keine Probleme, weil so gut wie keine Busverbindungen in den jeweiligen Jugendtaxizeiten zu den Örtlichkeiten angeboten werden. Die Fahrtziele des Jugendtaxis müssen innerhalb der Verbandsgemeinde Asbach liegen, um in den Genuss des Rabatts zu kommen. Liegt das Ziel außerhalb des Asbacher Landes, ist für die restliche Strecke der volle Betrag selbst zu zahlen. "Über eine Ausdehnung des Angebots bezüglich des Alters und des Zielgebietes werden wir uns nach einer gewissen Praxisphase unterhalten", sagte Achim Hallerbach.

"Ganz sicher ermöglichen wir vielen Eltern weniger schlaflose Nächte, in dem wir für sichere und günstigere An- und Abreise zu den Freizeitaktivitäten ihrer Kinder gesorgt haben", so der 1.Beigeordnete der Verbandsgemeinde Asbach. "Ein Jugendtaxi ist innerhalb unserer großflächigen Verbandsgemeinde eine ideale Lösung," unterstreicht Ordnungsamtleiter Edmund Salz.

Bildunterschrift: Die 160. Jugendtaxikarte erhielt Sandra Eulenbach (mitte) aus den Händen des 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Achim Hallerbach (links) und dem Leiter des Ordnungsamtes der Verbandsgemeinde Asbach, Edmund Salz (rechts).

(3. Dezember 2008)

zurückweiter


Linie

Seite drucken | nach oben


Ticker
Linie